Tipps & Tricks

Tipps & Tricks

Vor dem Nähen

Wir empfehlen, jeden Stoff vor der Verarbeitung zu waschen. Das verhindert ein Einlaufen und ggf. Verfärben durch ausblutende Farben von fertig genähten Unikaten. Die normale vertretbare Einlaufquote liegt zwischen 5% und 10%. - Bitte beachten Sie dies auch bei Ihrer Stoff-Bestellung.

Am besten waschen Sie Ihren neuen Stoff so, wie er später auch behandelt wird. Wenn Sie also alles bei 40 Grad waschen und danach in den Trockner stecken, dann sollten sie dies auch mit dem neu gekauften Stoff so machen. Vorausgesetzt, er verträgt dies.

Wir selbst waschen alles auf 30 Grad und hängen auf. Dies hat bis jetzt jeder Stoff gut vertragen.

Bei Weichspüler scheiden sich die Geister. Es gibt jedoch insbesondere Jerseys, die darauf nicht so toll reagieren sollen. Hierzu liegen uns aber keine Erfahrungswerte vor, da kein Weichspüler verwendet wird.

Während des Nähens

Hilfe, der Jersey rollt sich ein!

Ja, das kann stören, ist aber völlig normal. Folgende Tipps können hier Abhilfe schaffen:
1. gut mit vielen Stecknadeln abstecken
2. Sprühstärke aus der Drogerie. Diese wird vor dem Bügeln aus etwas Entfernung aufgesprüht und dann darüber gebügelt (bitte die Anweisungen auf dem jeweiligen Produkt beachten!)

Meine Maschine "frisst" den Stoff am Anfang der Naht...

Dies kann bei manchen Maschinen, häufig bei Jersey, auftreten. Hier gibt es folgende Tipps:
1. Nicht ganz an der Stoffkante anfangen zu nähen, sondern etwas weiter innerhalb des Stoffes und dann zuerst rückwärts nähen.
2. Etwas unterlegen. Küchenrolle eignet sich hier sehr gut oder auch Backpapier. Das kann man nach dem Nähen problemlos wieder entfernen.